Studien um das Einweihungswissen anzuwenden:

Real Peacework Akademie - Friedensschule Linz

Institut für individuelle Friedensarbeit & Zukunftsgestaltung

(sich) Selbst-Bewusst-Sein - Das Leben & sich selbst endlich verstehen

Dein Leben wissend und bewusst gestalten (lernen)!

- Wie das Wissen um sich selbst das Leben & die Ereignisse neu definiert, Erfolg & Glück ermöglicht! -

 - Selbst-Analyse zur Selbst-Verwirklichung -

 

Die Lebenszahl 1:

Kreativität & Zuversicht

Schöpferische Energie, die in Wellen fließt - die nährende Sonne, der Blitz.

Atme sie ein; fühle ihre Kraft. Sie kann erschaffen, nähren und zerstören.

Wie leitest du schöpferische Energie in dein Leben? Ist sie blockiert, oder fließt sie?

Wie äußert sie sich positiv? Wie äußert sie sich negativ?

Wie wäre das Leben, wenn du voller Zuversicht die Kreativität in dir befreitest?

Manche Menschen sagen, sie hätten sich noch nicht gefunden.

Aber das Selbst ist nicht etwas, das man finden würde; es ist etwas, das man schafft.

Thomas Szasz

Der Lebenssinn

Menschen, bei denen die Energie der 1 den Lebenssinn bestimmt, sind hier, um positive schöpferische Energie in die Welt hineinzutragen. Da unsere Lebensbestimmung jedoch auch Hindernisse und Herausforderungen mit sich bringt, muß die Eins ihre Unsicherheit und die damit verbundenen Tendenzen überwinden, Energie zurückzuhalten, aufzustauen oder durch Suchtverhalten abzubauen.

Die schöpferische Energie der 1 kann in die klassischen Künste geleitet werden - in Musik, Schauspiel, Tanz, Schriftstellerei, Malerei, Bildhauerei und andere bildende Künste -, aber auch in die Heilkunst, in kaufmännische Berufe, in den Gartenbau, in Problernlösungen, ins Design, ins Bauwesen, in den Sport, in die Kindererziehung und andere Arten des kreativen Ausdrucks.

Um ihre schöpferische Energie voll und ganz ausschöpfen zu können, sollten alle, bei denen die 1 den Hauptlebenssinn bestimmt (Lebenszahlen 19/10, 28/10, 37/10, 46/10, 29/11, 38/11, 47/11 und in zweiter Linie 39/12 und 48/12), sowie alle mit einer 1 in der Lebenszahl ein Gefühl der Zuversicht entwickeln, das sie in die Lage versetzt, Risiken auf sich zu nehmen und auch wenig begangene Wege zu beschreiten.

Haupteigenschaften

Das ganze Universum besteht aus Energie, die sich in all den verschiedenen Formen der Schöpfung manifestiert und durch sie hindurchfließt. Selbst Steine sind Energieträger. Aber nur lebendige Wesen, von der Pflanze bis zum Menschen, besitzen den geheimnisvollen Funken Lebensenergie, durch den sie sich bewegen, fortpflanzen, agieren und wachsen können. Alle Menschen verfügen über eine Fülle von Lebensenergie; der Lebenssinn der Eins aber zielt in besonderem Maße darauf ab, Probleme und Möglichkeiten im Bereich der Energie zu intensivieren. Ob wir von Lebensenergie, sexueller Energie, schöpferischer Energie oder persönlicher Anziehungskraft sprechen, immer drängt die dynamische Natur der Energie nach Ausdruck und Befreiung. Menschen, die mit der 1 arbeiten, spüren diese dynamische Kraft besonders stark - oder blockieren sie und fühlen sich unterdrückt.

Schöpferische Energie ist ein zweischneidiges Schwert: Auf der einen Seite erschließt die schöpferische Energie mit ihrer enormen Kraft Neuland und schiebt wie ein reißender Strom Hindernisse, Barrieren und überkommene Ansichten beiseite. Auf der anderen Seite hat der Energiestrom eine überwältigende Kraft, die nicht aufzuhalten ist; er muß für den konstruktiven Gebrauch kanalisiert werden, sonst wird er zerstörerisch.

Die Kreativität fließt am besten in einer Atmosphäre innerer Sicherheit und Zuversicht, die den Menschen dazu bringt, sich zu öffnen, Fehler in Kauf zu nehmen und vom ausgetretenen Pfad abzuweichen - es sogar zu wagen, an konventionellen Normen gemessen, kauzig, seltsam oder ausgefallen zu erscheinen. Worte, in denen die Zuversicht zum Ausdruck kommt, die die Eins braucht, sind selbstsicher, selbstbestimmt und in sich ruhend. Da die 1 im Bereich der Zuversicht Probleme hat, muß sie zur Verwirklichung ihres Lebensweges eben diese Eigenschaft entwickeln.

Lebensaufgaben und Probleme

Kreativität und Zuversicht bilden den Berg, den Einsen in diesem Leben erklimmen müssen, und so müssen sie in diesen Bereichen bestimmte Hindernisse überwinden, um ihre schöpferische Energie voll und ganz zu verwirklichen.

Zuerst muß die dynamische Energie der Eins freigesetzt werden und zum Ausdruck kommen; wenn sich diese Energie nicht auf positive und konstruktive Weise in körperlicher Arbeit oder kreativen Unternehmungen Bahn bricht, tritt sie negativ oder destruktiv in Erscheinung. Auf die eine oder andere Art drückt sie sich jedenfalls immer aus. Mit anderen Worten: Einsen wirken in einem positiven Sinne, oder sie wirken in einem negativen Sinne; sicher ist, daß sie wirken. Sie müssen mit Verantwortlichkeit und Entscheidungskraft zeigen, wie sie ihre Energie verwenden wollen (siehe auch das «Gesetz der Wahlfreiheit», S. 410).

Positiv äußert sich Kreativität, wie bereits angesprochen, als Originalität und Innovationsfähigkeit in allen Lebensbereichen. Auch negative schöpferische Energie kann Anzeichen von Originalität tragen, verursacht aber meist Probleme für den betreffenden Menschen wie auch für andere; solche Einsen werden unter Umständen Bankräuber mit schöpferischen Ideen oder Taschendiebe mit kreativen Händen, um extreme Beispiele zu nennen.

Auch Menschen ohne eine 1 in der Lebenszahl können schöpferische Talente zur Geltung bringen, begegnen jedoch im allgemeinen weniger Hemmnissen, Problemen oder emotionalen Konflikten im kreativen Bereich. Wer mit der 1 arbeitet, besonders, wenn sie den Hauptlebenssinn symbolisiert, muß meistens steil bergauf, um sich kreativ auszudrücken, denn das, weswegen wir hier sind, fällt uns selten in den Schoß. Bis sich Einsen durch die Probleme hindurchgekämpft haben, die mit Kreativität und Zuversicht zusammenhängen, werden sie mitunter in Lethargie verfallen, krank werden, frustriert sein oder sich unterdrückt fühlen; dann nehmen sie ihre Zuflucht zu mechanischen oder vorprogrammierten Verhaltensweisen.

Aus Unsicherheit und aus dem Bedürfnis heraus, den Beifall anderer zu finden, unterdrücken Einsen oftmals ihre schöpferische Energie, bis sich der Druck bis zu einem Punkt aufgebaut hat, an dem sich die Energie indirekt entlädt, meistens in Suchtverhaltensweisen oder im Mißbrauch von Alkohol, Tabak und anderen Drogen, von Nahrung oder Sex. Zwar kann jeder, dessen Energie blockiert ist, Suchtprobleme haben, aber die Eins ist aufgrund ihrer verstärkten Energie besonders anfällig dafür.

Wenn die schöpferische Energie total blockiert ist - das heißt, überhaupt nicht abfließen kann -, richtet sie sich gegen den betreffenden Menschen und verursacht inneren Aufruhr in Form von psychischen oder physischen Problemen. Da schöpferische und sexuelle Energie so eng miteinander verwandt sind, ist die 1 oft sehr empfindlich und verletzlich im Genitalbereich einschließlich des Unterbauches und unteren Rückens. Das Abblocken oder Abwehren des schöpferischen Energiestroms kann auch Ausscheidungsprobleme verursachen und sowohl körperlich als auch energetisch zu Verstopfung, Kreuzschmerzen und anderen Symptomen führen. Wiederkehrende oder chronische Probleme in diesen Bereichen sind häufig ein Hinweis auf eine Blockade der schöpferischen Energie.

Kreativität und Innovationsfähigkeit setzen die ständige Bereitschaft zu Neuheit und Originalität voraus; das bedeutet, anders zu handeln und oft auch anders zu fühlen. Einsen haben eine völlig eigene Art der Lebensanschauung und des Erlebens; sie konzentrieren sich auf das Einzigartige. Diese Besonderheit entwickeln sie mitunter schon in frühester Kindheit, oft aber auch erst in mittleren Jahren.

Durch ihr Gefühl, anders zu sein, hat die Eins im allgemeinen mit dem Problem der Unsicherheit zu kämpfen - sie fühlt sich anders, fehl am Platz und irgendwie minderwertig. Manche Einsen zeigen diese Unsicherheit offen, aber meistens verschleiern oder verstecken sie sie hinter einer selbstbewußten Maske, sie haben entweder Angst davor, sich messen zu müssen, oder verfallen einem ausgeprägten Konkurrenzdenken, weil sie fürchten, zu versagen oder sich lächerlich zu machen, wodurch ihre Unsicherheit noch wächst. Sie zeigen ihren Konkurrenztrieb oft in Form von schneidender Schlagfertigkeit, mit der sie bei Unterhaltungen glänzen; manchmal hat es den Anschein, als würden sie sich ständig an gegriffen fühlen oder müßten dauernd sich selbst und anderen etwas beweisen. Diese Unsicherheit bewirkt, daß kreative Impulse blockiert oder abgeschwächt werden, ähnlich, wie bei einem unsicheren Schriftsteller die Selbstkritik den Fluß des geschriebenen Wortes hemmt.

Unsicherheit kann sich bei Einsen auch in der Sorge äußern, daß vielleicht nicht genug Geld da ist, um die Grundbedürfnisse zu befriedigen, oder in dem Zweifel daran, auf eigenen Füßen stehen zu können. Solche Einsen haben entsprechende emotionale Bedürfnisse und suchen nach jemandem, an den sie sich anlehnen können, nach einem Partner, der ihnen Kraft gibt. Diese emotionale Bedürftigkeit kollidiert bisweilen mit einem tiefeingewurzelten Unabhängigkeitsstreben; Einsen neigen deshalb zum Außenseitertum - sie sind alles andere als Vereinsmeier oder Herdenmenschen.

Die Aufgabe, die wir uns stellen sollten, ist nicht, uns sicher zufühlen, sondern in der Lage zu sein, Unsicherheit zu tolerieren. (Erich Fromm)

Wenn Einsen sich dem Gesetz des Handelns unterwerfen, indem sie sich ihr Unsicherheitsgefühl klarmachen, sich damit auseinandersetzen und darüber hinausgelangen, dämmert ihnen das Licht der Erkenntnis, daß ihre Unsicherheit nicht mehr Wirklichkeit besitzt als ein Schatten. Sie ist nur eine Hürde, die sie auf ihrem Pfad überwinden müssen. Dann können Einsen auf eine Weise zum Leben erwachen, die ihnen vollkommen neu ist.

Weitere Talente und Neigungen

Wir alle haben urtümliche unbewußte Neigungen und Eigenschaften, die oft aus unserer Kindheit stammen, aber diese Neigungen liegen bei Einsen dichter unter der Oberfläche, so daß sie begeisterungsfähiger, vitaler, ausgelassener und verspielter als andere sein können, aber auch wütender, gereizter und voller unterdrückter Schuldgefühle. Leute mit der Hauptzahl 1 tendieren außerdem dazu, entweder emotional abwehrend und überempfindlich zu reagieren oder im Gegenteil sehr zudringlich zu sein, aber meist finden sie nicht die Mitte zwischen den Extremen.

Da Einsen für unterbewußte Einflüsse empfänglich sind, sind sie häufig äußerst leicht durch Hypnose zu lenken; das kann sich sowohl positiv als auch negativ auswirken. Wenn sie ihre Neigungen und inneren Möglichkeiten verstehen lernen, können Einsen sich selbst heilen und lebenswichtige Energie freisetzen, indem sie durch Visualisierung und positive Suggestion ihr Unbewußtes direkt anzapfen, statt indirekt durch Tagträume oder sinnlose Phantasievorstellungen.

Um sich einen Zugang zu ihren inneren Gaben zu verschaffen, müssen Einsen den Unterschied zwischen Kreativität und Könnerschaft begreifen. Kreativität drückt sich in einer neuen Art der Lebensbetrachtung aus – in Originalität; dazu gehört auch die Freisetzung von Energien, mit deren Hilfe alte Barrieren durchbrochen und Neuland betreten werden kann. Aufgrund dieser Fähigkeit können Einsen bei allem, was sie anpacken eine erstaunliche und bewundernswerte Kreativität zeigen.

Könnerschaft erfordert allerdings auf jedem Gebiet Zeit und Übung. Das schöpferische Potential vieler Einsen wird oft schon im Keim erstickt, weil sie sich an etwas wagen, ohne schon das Können dafür zu haben, so daß sie in peinliche Verlegenheit kommen oder zuerst einmal schlechte Ergebnisse erzielen, um dann von Unsicherheit übermannt zu werden und zu glauben, überhaupt nicht kreativ zu sein. Dabei ist es in Wahrheit so, daß sie nur noch nicht das nötige Können erworben haben.

Wenn Einsen zuversichtlich bleiben und trotz Fehlern, Schwierigkeiten und Rückschlägen auf ihrem Weg weitergehen, werden sie mit der Zeit immer geschickter und besser und können schließlich ihre Kreativität vollständig ausschöpfen. Ob diese in die Dichtkunst einfließt oder ins Kunsthandwerk, in die bildende Kunst oder ins Filmgeschäft, immer sind sie von ihrem Schaffen begeistert und meistens auch von den Ergebnissen.

Im Bereich von Gesundheit und Heilung haben die meisten Einsen eine Vorliebe für opulente Speisen, die sehr eiweißreich oder auch sehr fetthaltig sind. Übergewicht dient Einsen als eine Art psychischer Panzer, hinter dem sich die blockierte Energie versteckt, aber auch andere Ursachen spielen dabei oft eine Rolle. Wenn sie niedergeschlagen, frustriert oder unsicher sind, legen Einsen Gewicht zu - besonders, wenn sie sich keine Bewegung verschaffen.

Vor einigen Jahren kam Doris, eine äußert unsichere, fettleibige Frau mit der Hauptzahl 1, zu einer Lebenssinn-Beratung zu mir; ich fragte sie, womit sie ihren Lebensunterhalt verdiene. «Ich arbeite als Steuerprüferin beim Finanzamt», erwiderte sie - nicht gerade ein Beruf, der viel Raum für schöpferische Betätigung bietet. Doris und ich unterhielten uns über Alternativen, und ich sah, daß ihre Augen aufleuchteten, als ich meinte, sie wäre sicher gut für einen Heilberuf geeignet. Etwa ein Jahr später traf ich Doris zufällig wieder - einen Zentner leichter und strahlend vor neu gewonnener Lebensfreude. Sie arbeitete inzwischen als Heilgymnastin und Heilerin. Sie hatte die Zuversicht gehabt, ein Risiko einzugehen und ihre schöpferische Energie zu benutzen, um ihr Geld mit dem zu verdienen, was sie gern machte, und obendrein noch anderen Menschen zu helfen.

Obwohl eine vegetarische Kost für die meisten Leute optimal ist, neigen Einsen bei einer rein vegetarischen Ernährung, die nur aus Früchten, Gemüsen und Getreideprodukten besteht, leicht zu Schwindelgefühlen und Benommenheit. Menschen mit der 1 als Hauptzahl sollten ausprobieren, bei welcher Ernährungsweise sie sich am wohlsten fühlen; sie werden wahrscheinlich feststellen, daß sie eine bodenständigere Form von Hausmannskost brauchen.

Wegen ihres starken, aber auch empfindlichen Energiefeldes sprechen Einsen, die sich krank fühlen oder aus dem Gleichgewicht geraten sind, offenbar besonders gut auf feinstofflichere, energetische Heilmethoden an, die schulmedizinische Medikamente und Arzneimittel ergänzen oder gar ersetzen. Natürlich sind wir alle gut beraten, bei einer Krankheit einen Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen, aber was die Heilverfahren betrifft, dürfen bei Einsen Akupunktur oder Akupressur, eine Diät- und Vitaminkur, Massage und Handauflegen, die Aktivierung des Unterbewusstseins mit Hilfe von Hypnose oder positiver Visualisation und andere alternative Methoden gute Begleitmaßnahmen zusätzlich zur normalen medizinischen Versorgung sein.

Die meisten Einsen haben eine enge Verbindung zur Natur - zu Bäumen, Blumen und anderen Gewächsen wie auch zur Tierwelt. Eine Wanderung oder ein Spaziergang im Freien, in einem Park, einem Garten oder auf einer Allee, kann eine reinigende, heilende, erfrischende Wirkung auf Einsen haben.

Körperliche Bewegung hilft jedem Menschen, seine Energien ins Gleichgewicht zu bringen. Wenn sie nicht vollkommen blockiert sind, brauchen Einsen mit ihrer überschäumenden Energie in der Mehrzahl mehr Bewegung als der Durchschnittsbürger. Bewegung erhält Einsen nicht nur gesund und fit, sondern dient auch dazu, Energiestauungen in den Geschlechts- und Ausscheidungsorganen abzubauen sowie körperlichen Symptomen und Suchtverhaltensweisen vorzubeugen, die durch Energieblockaden ausgelöst werden können.

Die meisten Einsen besitzen ein hohes Maß an sexueller Energie, schwanken jedoch unter Umständen aufgrund ihrer Schuldgefühle und Unsicherheit - oder weil sie ihre sexuelle Energie in schöpferische Aktivitäten einfließen lassen - zwischen sexuell sehr angeregten Zeiten und einer enthaltsamen Lebensweise hin und her.

Diejenigen, deren Lebensbestimmung durch die 1 verkörpert ist, stoßen ganz von selbst auf solche Hindernisse wie Ungewißheit, Unsicherheit und Versagensangst, während sie ihren Pfad den Berg hinauf und der Verwirklichung ihrer Kreativität entgegen wandern, aber ihre freundliche, zuverlässige, mitfühlende Art wie auch ihre Anziehungskraft, Macht und Würde werden ihnen helfen, die Wanderung zu bewältigen und durch ihre übersprudelnde Lebensenergie auch andere anzuspornen. Bevor Einsen andere mit ihrer Kreativität mitreißen können, müssen sie allerdings erst die Zuversicht gewinnen, die ihrer Energie einen Weg in Welt bahnt.

Auf dem Gipfel: Schicksal und Chance

Einsen haben im Innern ein Potential, das oft brachliegt: Schöpferische Ideen, Projekte und Energien strömen wie ein unterirdischer Wasserlauf dahin und warten darauf, entdeckt zu werden. Sobald Einsen aus sich selbst heraus Zuversicht gewinnen, die sich nicht auf den Beifall anderer gründet, öffnen sie damit ihre inneren Schleusen; dann ist der brausen Strom der Kreativität und Inspiration nicht mehr zu bändigen.

Wenn Einsen innere Sicherheit und Interesse an ihrer Arbeit haben, brauchen sie weniger Schlaf als andere Leute; wie sie auch körperlich beschaffen sein mögen, ihr Energievorrat ist ungewöhnlich groß.

Was Einsen auf dem Gipfel am Ende ihres Bergpfades erwartet, ist eine frohsinnige, leidenschaftliche, selbstbewußte Ausstrahlung und eine Produktivität, die an Zauberei grenzt. Nicht nur in den klassischen bildenden Künsten, sondern in jeder Tätigkeit, die etwas mit Heilen oder Kreativität im weitesten Sinne zu tun hat, können Einsen Hervorragendes leisten; ob beim Tapezieren eines Hauses, beim Geschichtenerzählen, Kuchenbacken oder Komponieren, selbstsichere Einsen habe ihre besondere Sichtweise und ihren ureigenen Stil. Sie besitzen darüber hinaus eine Lebendigkeit, die andere anzieht und die auf mehr beruht als auf der äußeren Erscheinung.

Auf der höchsten Ebene wird die Eins zum klaren, durchlässigen Medium für unbegrenzte Mengen an schöpferischen Energien, die so in die Welt strömen können.

Praktische Anregungen

Folgende Handlungsweisen können eine Veränderung im Leben derer bewirken, die mit der Energie der 1 geboren sind:

Ø       Überwinden Sie Ihre Unsicherheit, indem Sie sie als Hürde betrachten, die Sie überspringen müssen.

Ø       Suchen Sie nach positiven Möglichkeiten, Energie in Ihre Arbeit oder Ihre Hobbys zu kanalisieren und sie dort zum Ausdruck zu bringen.

Ø       Verschaffen Sie sich regelmäßig täglich Bewegung, um aufgestaute Energie freizusetzen und Suchtverhaltensweisen abzubauen.

Ø       Gewinnen Sie dadurch an Lebensfreude, daß Sie Mittel und Wege finden, sich in dieser Welt nützlich zu machen.

Eine Brücke zu Kreativität und Zuversicht

1. Denken Sie sich jemanden aus Ihrem Bekanntenkreis, oder stellen sie sich eine Figur aus Film, Literatur oder Geschichte vor - ein Rollenvorbild, das vor Kreativität und Zuversicht förmlich übersprudelt

2. Versetzen Sie sich an die Stelle dieser Person - sehen Sie sich selbst im Vollbewußtsein Ihrer Fähigkeiten, voller Zuversicht, risikobereit, strotzend vor Kreativität. Wie können Sie dieses Bild in die Alltagspraxis übertragen und dadurch Ihr Leben kreativer gestalten?

 

11: Doppelte Kreativität und Zuversicht

Wir haben die Wahl, unser Leben als Zufall oder als Abenteuer zu gestalten. (Anonym)

Stark vereinfacht ausgedrückt, bezeichnet eine doppelte 1 (11) rechts vom Schrägstrich - Lebenszahlen 29/11, 38/11 und 47/11 - genau die gleichen Energien und Qualitäten, wie sie in Teil I für die 1 angegeben sind, nur sind alle durch die 1 verkörperten Eigenschaften, Begabungen und möglichen Hürden in doppelter Stärke vorhanden.

29/11

11: Doppelte Kreativität und Zuversicht

9: Integrität und Weisheit

2: Zusammenarbeit und Ausgewogenheit

Die Lebensbestimmung

Menschen mit dem Lebensweg der 29/11 sind hier, um ihre schöpferische Energie mit höheren Prinzipien und Integrität zu verbinden und Möglichkeiten zu finden, ihre Kreativität der höheren Weisheit im Dienst anderer zu widmen. Eine solche höhere Weisheit offenbart sich durch die spirituellen Gesetze, besonders die, derentwegen diese Menschen hier leben und lernen müssen.

Wir  gehen nach der zu Anfang dieses Buches dargestellten Methode zur Bestimmung der vierstelligen Lebenszahl vor, ohne jedoch die letzten beiden Ziffern rechts vom Schrägstrich zusammenzuzählen. Wenn wir sie doch addierten, erhielten wir die Zahl 29/11/2, die den möglichen Einfluß kooperativer Energie (2) auf die verdoppelte Kreativität (11) betonen würde – schöpferische Betätigung im Dienst anderer.

Alle Menschen mit dieser Lebenszahl wie überhaupt alle mit doppelten 1 besitzen ein enormes Kreativitätspotential. Aber da ihre Hauptlebensbestimmung, wie für uns alle, ein Berg ist, den sie erklimmen müssen, empfinden sie sich nicht unbedingt als so kreativ wie andere, die nicht unter dem Einfluß der 1 stehen und infolgedessen kaum drückende Probleme oder Schwierigkeiten in diesem Bereich haben. Manche Menschen auf diesem Weg stecken immer noch in den Problemen der 2 und 9, die hier der 11 vorausgehen und ihnen unter Umständen den Blick für die Energie versperren, die ihnen in Hülle und Fülle zur Verfügung steht. Andere sind zwar extrem kreativ, haben jedoch Schwierigkeiten, mit dieser Energie umzugehen.

Ehe Menschen mit der Lebenszahl 29/11 die Schleusen der ihnen innewohnenden schöpferischen Möglichkeiten öffnen können, müssen sie erst sich selbst finden - ihre Mitte, ihre Identität, ihr Gleichgewicht und ihre Grenzen (Probleme der 2). Dann müssen sie noch die Unannehmlichkeiten der 9 durchstehen, das heißt, mit Hilfe des Gesetzes der Intuition ihre Abhängigkeit von der Meinung anderer überwinden und mit dem spirituellen Gesetz in Einklang kommen, indem sie endlich selbst die Verantwortung für ihr Leben übernehmen.

Einige Menschen auf dem Weg der 29/11 haben in ihrer Kindheit Mißbrauch oder Gewalt erlebt; sie werden darum kämpfen müssen, wieder einen eigenen Willen und ein Gefühl unabhängiger Identität zu entwickeln. Der Einfluß der 2 spielt eine starke Rolle und verlangt von ihnen, die manchmal widerstreitenden Seelen in ihrer Brust miteinander zu vereinen und ihre Neigung zu Auflehnung und Halsstarrigkeit zu überwinden.

Menschen mit dieser Energie müssen sich auch mit Unsicherheit auseinandersetzen. Durch die doppelte Kreativität der 11 entsteht auch, doppelte Unsicherheit, die sich gegensätzlich äußern kann: entweder in unsicherem, nervösem und angstvollem Verhalten, das ihr schwaches Selbstbewußtsein erkennen läßt, oder in Überkompensation ihrer inneren Minderwertigkeitsgefühle, indem sie Zurückhaltung üben und dadurch distanziert oder übersteigert selbstbewußt wirken. Zum Beispiel haben die meisten Menschen mit dieser Lebenszahl ein großes Herz und den aufrichtigen Wunsch, sich nützlich zu machen und etwas in dieser Welt zu bewirken, legen aber zugleich ein extremes Konkurrenzverhalten an den Tag aus Angst davor, einen Kampf zu verlieren und die Folgen tragen zu müssen - alles ein Ausdruck ihrer Minderwertigkeitsgefühle.

Die doppelte 1 mit der 9 zusammen bedeutet, daß diese Menschen ihre Energien nach einem stärkeren Willen als dem ihren ausrichten müssen, auf ein höheres Ziel hin, in Ausgewogenheit und Liebe. Ihre Kreativität ist eher vom Verstand bestimmt als vom Empfinden, sie ist sehr sinnvoll, in der Regel jedoch weniger farbenfroh und gefühlvoll als beispielsweise die von Künstlern unter dem energetischen Einfluß der 30/3.

Fast alle Menschen auf dem Lebensweg der 29/11 haben, unabhängig von ihrer Körpergröße, ein weites, starkes Kraftfeld. Angeregt oder begeistert von etwas, brauchen sie weniger Schlaf als andere. Wenn sie etwas Neues, Ausgefallenes, Originelles oder Sinnvolles unter die Leute bringen wollen, können sie mit ihrer Energie wahre Wunder wirken. Ihre überfließende Energie ist allerdings ein zweischneidiges Schwert, denn sie bringt ebenso viele Vorteile wie Nachteile mit sich. Sie kann sich sowohl konstruktiv als auch destruktiv auswirken; elektrischer Strom z.B. kann unsere Städte erhellen, aber auch einen Menschen umbringen. Diejenigen auf dem Weg der 29/11, die ihre Lektionen im Leben lernen, sollten ihre gewaltigen Energiereserven positiv nutzen. Andernfalls besteht bei ihnen die Gefahr, Suchtverhaltensweisen zu entwickeln, in denen sich der blockierte, Schmerzen verursachende Vorrat an angestauter Energie entladen kann.

Trotz all dieser Herausforderungen besitzen Menschen mit der Lebenszahl 29/11 doch außergewöhnliche innere Möglichkeiten; wenn sie ihre Aufgaben mit wachem Blick und Pflichtgefühl wahrnehmen, gehören sie zu den kreativsten Menschen dieser Erde. Durch die Energie der 2 sind sie für eine Zusammenarbeit mit anderen aufgeschlossen, und sie sind dazu prädestiniert, der Menschheit im Großen wie im Kleinen Unterstützung zu geben. Ob als Geschäftsleute oder Heiler, Bauarbeiter oder Friseure, Postboten oder Sportler, sie verfügen über das innere Potenzial, dem Leben durch ihre Arbeit, ihr Hobby oder ihr Familienleben den schöpferischen Funken einzuhauchen. Insgesamt sind Menschen mit der Lebenszahl 29/11 wahre Energiebündel und dazu bestimmt, andere mit ihrer schöpferischen Energie aufzurichten und anzuspornen, zu unterstützen und zu heilen.

Die positive Gestalt der 29/11

Diese Menschen sind voller Inspiration und inspirieren auch andere mit ihrer klaren Motivation zum Dienen, die allem, was sie tun, zugrunde liegt. Kreative Strategen, hilfsbereite Freunde und treue Verbündete, die sie sind, ziehen sie andere mit ihrem natürlichen Charisma an und führen geschickt und einsichtsvoll. Auf welchem Gebiet sie sich auch schöpferisch betätigen mögen, immer haben sie etwas Besonderes zu bieten und verfolgen ihre Ziele mit außergewöhnlicher Vitalität und Ausdauer. Sie sind entspannt, offen und von einer tiefen Spiritualität durchdrungen.

Die negative Gestalt der 29/11

Im negativen Fall wirken diese Menschen nach außen hin unsicher und gehemmt oder reserviert. Sie sind zwar beherrscht und scheinbar selbstsicher, leiden jedoch stets unter Minderwertigkeitsgefühlen, die sich in Konkurrenzverhalten und der Angst davor, Verlierer zu sein, äußern. Sie dominieren gern, sind sehr dogmatisch, fühlen sich ständig angegriffen und müssen sich anscheinend dauernd beweisen. Eigensinnig und stets aufbegehrend, rechthaberisch und überheblich, fällt es ihnen schwer, fünf gerade sein zu lassen. Ihre eingebildete Minderwertigkeit hindert sie daran, schöpferische Risiken einzugehen, die ihr Leben mit Spannung erfüllen würden. Unsicher und ohne ein echtes Gefühl ihrer selbst, schwanken sie hin und her zwischen sporadischen Energieausbrüchen und Zeiten niederschmetternder Antriebslosigkeit. Ihre angestaute Energie führt zu Mißbrauch und Suchtverhaltensweisen, und ihre Lektion in spirituellen Gesetzen (besonders dem des Handelns und seiner Folgen) müssen sie oft genug vor den staatlichen Gerichten lernen.

Die Lebensbereiche

Gesundheit

Menschen unter dem Einfluß der 29/11 haben aufgrund der starken energetischen Aufladung oft ein außergewöhnliches Aussehen. Ihr Kraftfeld ist häufig zwei- bis dreimal größer als beim durchschnittlichen Menschen. Wenn sie von einem kreativen Vorhaben inspiriert und begeistert sind, brauchen sie weniger Schlaf als die meisten anderen Leute. Ihre Attraktivität beruht ebenso auf ihrer starken Ausstrahlung wie auf ihrer körperlichen Erscheinung.

Sie sind sehr anfällig im (sexuell-kreativen) Fortpflanzungsbereich einschließlich des Unterleibes und unteren Rückens. Infektionen im Genitalbereich, Zysten, Unterleibs- und Kreuzschmerzen, Verstopfung und Übergewicht infolge der blockierten schöpferischen Energie kommen häufig bei ihnen vor. Unter Umständen ziehen sie sich auch häufiger Knochenbrüche zu und haben öfter seltene Krankheiten als Menschen mit anderen Lebenszahlen. Andererseits scheinen sie jedoch besonders vom Glück begünstigt zu sein und gehen zum Beispiel aus einem schweren Unfall unverletzt hervor.

Meistens sind ihre körperlichen, emotionalen oder sexuelle Beschwerden die Folgen von blockierter schöpferischer Energie oder Problemen, die durch spezielle Suchtverhaltensmuster ausgelöst werden. Körpertherapie bekommt ihnen in der Regel sehr gut, ob sie Gebende oder Empfangende sind.

Das Unterbewußtsein von Menschen auf diesem Lebensweg ist sehr empfänglich und beeinflußbar; darum zeitigen positives Denken, Visualisierungstechniken und andere Formen des Heilens, die mit dem Unterbewußtsein und dem «Energiekörper» arbeiten, zum Beispiel Akupunktur, Akupressur, Shiatsu, Handauflegen, Bioenergetik und Ernährungstherapien, im allgemeinen bessere Ergebnisse als eine schulmedizinische Behandlung mit Medikamenten.

Menschen mit dieser Lebenszahl brauchen im Gegensatz zu vielen anderen Leuten generell eine abwechslungsreiche Kost mit eher reichhaltigen, schweren Speisen - Nahrungsmittel wie Getreide, Bohnen und gelegentlich Fisch oder Geflügel. Sie müssen Ernährungs- und Gesundheitsregeln ebenso beherzigen wie spirituelle Gesetze. «Du bist, was du isst» gilt für sie mehr als für andere. Mit ihrem empfindlichen Energiehaushalt vertragen sie Drogen oder Alkohol nicht gut und sollten sich den Genuß von beidem versagen.

Wie alle Doppeleinsen brauchen Menschen mit der Lebenszahl 29/11 erheblich mehr Bewegung als der Durchschnittsmensch - nicht nur aus Fitneßgründen, sondern um ihre Energien in Schwung zu halten und sich zu erden. Nach einigem Konditionstraining nehmen sie solche Übungen gut an und gedeihen dabei prächtig. Tägliche Bewegung sowie kreative Tätigkeiten oder Hobbys sorgen bei ihnen für ein neues Lebensgefühl und Wohlbefinden.

Zwischenmenschliche Beziehungen

Menschen mit diesem Lebensweg haben zwar auch eine sentimentale Ader, konzentrieren ihre schöpferischen Energien jedoch meist auf den  Verstand, wodurch ihr Gefühlsausdruck behindert wird. Sie neigen dazu, ihre Gefühle zu unterdrücken oder verstandesmäßig zu erklären. Ihre zwischenmenschlichen Beziehungen sind oft von ihrer emotionalen Gehemmtheit, einem scheinbaren Mangel an Gefühl, überschattet.

Wie Menschen mit den Lebenszahlen 27/9 und 25/7 schätzen und suchen sie die Beziehung mit anderen, weil sie kein Gefühl für sich selbst haben. Sie haben im allgemeinen gern viele Freunde und Kontakte, brauchen auch immer jemanden, der für sie da ist und sie unterstützt, aber manchmal geraten sie dabei in eine Zwickmühle und suchen zwar die Beziehung, sind jedoch gleichzeitig bemüht, ihr Unabhängigkeitsbedürfnis geltend zu machen. Da sie sich selten jemandem anschließen, führen sie meist ein Leben als Individualisten, die nach keiner anderen als der eigenen Pfeife tanzen.

Von anderen werden Menschen mit der Lebenszahl 29/11 aufgrund ihrer starken Ausstrahlung oft als attraktiv empfunden. Doch wenn sie unsicher und gehemmt sind, haben sie wahrscheinlich Beziehungsprobleme. Wenn ihre schöpferischen Energien in Projekte und Tätigkeiten einfließen, sind sie womöglich zu sehr mit ihrer Kreativität beschäftigt, um noch viel Zeit in Beziehungen zu investieren. Treue, Unsicherheit (und das daraus resultierende Anlehnungsbedürfnis) und Unabhängigkeitsstreben sind eine Mischung, die komplizierte Beziehungen verursachen dürfte.

Das Sexualleben von Menschen mit der Lebenszahl 29/11 kann paradoxe Formen annehmen: Einerseits haben sie infolge ihres Energiepotenzials, sofern dieses nicht blockiert ist, ein starkes Bedürfnis nach regelmäßigen Orgasmen, es sei denn, sie leiten ihre sexuelle Energie in fesselnde kreative Projekte oder hartes Körpertraining. Andererseits ist ihre Sexualität manchmal durch Unsicherheit unterdrückt und gehemmt, wenn sie sich nicht überhaupt absichtlich sexuell zurückhalten (negative, unkooperative 2). Im Großen und Ganzen ist am Gefühls- und Sexualleben dieser Menschen abzulesen, wie ausgewogen ihr übriges Leben ist.

Begabungen, Beruf und Finanzen

Dank ihrer Kreativität und Ausstrahlung tragen alle Menschen dieses Lebensweges den Archetyp, die Energie und die kreative Inspiration des Erfinders, des Sportlers und der Führungspersönlichkeit in sich. Als Menschen, die gerne Kontakte knüpfen, stellen sie paradoxerweise ausgeprägte Individualisten dar, die trotzdem hier auf der Erde sind um dem Wohl der Allgemeinheit zu dienen.

Was die finanzielle Lage betrifft, ziehen sie Geld magnetisch an, denn Geld ist eine Art von Energie und Gleiches zieht Gleiches an. Wie ihre Energien fließen, so auch das Geld. In dem Maße, wie sie sich positiv entwickelt und ihre Kreativität zum Ausdruck gebracht haben, geht es ihnen finanziell gut und haben sie die Sicherheit, die ihnen so wichtig ist (Einfluß der 2). Bei negativer Entwicklung werden sie sichtlich von niederschmetternden Gefühlen der Unsicherheit und Bedürftigkeit gepeinigt.

Bei Menschen mit dieser Lebenszahl dient Geld nur dazu, sich darüber klarzuwerden, ob die Energien frei fließen, obwohl in manchen Fällen das Anhäufen von Geld auch eine Art Wettspiel sein kann oder eine Möglichkeit, die Achtung und Anerkennung anderer zu gewinnen – ein starkes Motiv für Menschen dieses Schlages. Solange sie sich schöpferisch in den Dienst anderer stellen, werden sie allerdings ganz von selbst Überfluß genießen können

Wege zum Wachstum

Wenn Sie die Lebenszahl 29/11 haben, können Ihnen die folgenden Vorschläge helfen, sich über Ihre Lebensbestimmung klarzuwerden, indem Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die Kernfragen richten und so handeln, dass sich in Lebensbereichen mit Schlüsselfunktionen etwas ändert.

Empfehlungen

Ø       Verschaffen Sie sich täglich Bewegung; das kann Ihr Leben verändern oder sogar retten.

Ø       Wenn Sie Unsicherheit befällt, gehen Sie hindurch und überwinden Sie sie.

Ø       Übung macht auch bei Ihnen den Meister; damit können Sie sich auf Ihre schöpferische Energie verlassen.

Ø       Nehmen Sie an einem Wochenendworkshop teil, der Sie reizt.

Nützliche Fragen

1. Denken Sie über folgende Fragen nach:

Ø       Wie lenke ich meine schöpferische Energie, und wie setze ich meine blockierte Energie frei?

Ø       Wie kann ich meine gegenwärtige Situation vorteilhaft für mich nutzen?

Ø       In welcher Weise würde ich anderen am liebsten dienen?

Ø       Wie kann ich endlich auf mein Herz vertrauen, statt mich nach den Ansichten anderer zu richten?

2. Wie können Sie Einsichten, zu denen Ihnen diese Fragen vielleicht haben, in die Lebenspraxis übertragen?

Orientierungshilfen

1. Blättern Sie zu Teil II zurück, und lesen Sie noch einmal die Hauptabschnitte über die Ziffern, aus denen sich Ihre Lebenszahl zusammensetzt: 1, 2 und 9.

2. Vielleicht möchten Sie sich die Lebenszahlen von Angehörigen und Freunden einmal anschauen und mit diesen zusammen, falls sie dafür aufgeschlossen sind, gemeinsame oder auch unterschiedliche Lebensfragen besprechen.

Die wichtigsten spirituellen Gesetze

1. Lesen Sie sich jedes der folgenden Gesetze in Teil IV durch:

  • Das Gesetz der Wahlfreiheit: Kreativität ist eine Energie, die wir positiv oder negativ nutzen können.

  • Das Gesetz der Flexibilität: Indem wir flexibel bleiben, können wir uns am besten wechselnden Umständen anpassen.

  • Das Gesetz des Handelns: Um unsere Unsicherheit zu überwinden, müssen wir unsere Verletzlichkeit akzeptieren, aber dennoch selbstsicher handeln.

  • Das Gesetz der Intuition: Wenn wir aufhören, uns die Ansichten anderer zum Maßstab zu machen, können wir mit der Weisheit unseres Herzens eins werden.

  • Das Gesetz der Verantwortung: Wahre Befriedigung entspringt dem Wissen, wann wir ja sagen dürfen und wie wir nein sagen können.

2. Führen Sie die jeweils dort angegebenen Übungen durch.

3. Überlegen Sie, wie Sie diese Gesetze in Ihrem Leben beherzigen können.

 

zurück zur Übersicht